WGB - Wählergemeinschaft Bützfleth
 WGB - Wählergemeinschaft Bützfleth

Zweitwohnsitze und Ferienwohnungen, ein Maßstab?

Die Landesregierung scheint nicht differenzieren zu wollen, sie hat sowohl Touristen, die an der Küste Ferienwohnungen gebucht haben als auch Inhabern von Zweitwohnungen den Aufenthalt verboten.

Hier bestehen aber Unterschiede, Ferienwohnungen haben im Schnitt alle 5 Tage einen Bettenwechsel, die Gefahr, das unter den Erholungssuchenden coronainfizierte sind, ist mit Sicherheit viel größer als bei Nutzern von Zweitwohnungen.

Zweitwohnungsinhaber sind in der Regel älter und sicherlich eher einer Risikogruppe zuzuordnen. Sie zahlen eine Zweitwohnungssteuer, die in der Regel deutlich höher ist als die Grundsteuer. Die Kommunen begründen diese Steuer

damit, dass sie auch für diese Bürger die Infrastruktur vorhalten müssen. Mit dieser Steuer sollten alle Aufgaben der Kommune finanziert werden, auch die Infrastruktur der Krankenhäuser.

Ein Blick in die Coronapräsentation des Robert Koch Institutes gibt Informationen zur Coronainzidenz und zeigt Erstaunliches, fast an der gesamten Nord- und Ostseeküste sind die Infektionswerte in diesen Landkreisen halb so hoch wie  in den anliegenden Kreisen.

Letzendlich sind die coronabedingten Belastungen des Gesundheitwesens in diesen Kreisen im Vergleich zu den Nachbarkreisen  gering.

 

Es wäre für die Zweitwohnungsinhaber ein Segen, gerade jetzt ihre Wohnungen zu nutzen.

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Wählergemeinschaft Stade e.V.